Angeklagter zur Verhandlung im Urlaub: Nun erwartet ihn Haft

Ein Mann ist wegen Verbreitung und Besitz von Kinderpornografie angeklagt. Als es zur Verhandlung kommt, treffen Polizisten ihn nicht an.

Döbeln.

Ein Mann aus Mittelsachsen muss jetzt mit der Verhaftung rechnen, nachdem er am heutigen Donnerstag nicht zur Verhandlung erschienen ist. Er ist wegen Verbreitung und Besitz von Kinderpornografie angeklagt. Dabei geht es um mehrere Tausend Bilddateien sowie Videos. Der Angeklagte sollte per gerichtlicher Anordnung von der Polizei vorgeführt werden. Doch die Beamten trafen ihn zuhause nicht an. Von seinem Arbeitgeber erfuhren die Polizisten, dass der Mann im Urlaub sei. (jl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.