Beschluss zu Bildungsticket im Kreistag in Mittelsachsen vertagt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Am Mittwoch sollte das Gremium über einen Zuschuss für Eltern von Grundschülern entscheiden. Doch der Landrat nahm diesen Punkt kurz vor Sitzungsbeginn von der Tagesordnung.

Hartha.

Die für Mittwoch geplante Entscheidung über einen Zuschuss zum Elternanteil für das Bildungsticket im mittelsächsischen Kreistag ist überraschend verschoben worden. Landrat Matthias Damm (CDU) nahm diesen Punkt des Beschlussvorschlags kurzfristig von der Tagesordnung, weil es noch viele zu klärende Fragen dazu an die Verwaltung gegeben habe. Im Vorfeld hatte der Kreiselternrat die Zuschuss-Regelung für Eltern von Grundschülern als unzureichend kritisiert. Linke-Fraktionschef Gottfried Jubelt wandte ein, dass so keine Chance bestehe, in Redebeiträgen der Kreisräte auf die noch offenen Fragen einzugehen.jl