Erste Corona-Patienten in Mittweida auf Station

Krankenhaus bestätigt, dass ein Fall intensivmedizinisch versorgt wird

Mittweida.

Im Krankenhaus Mittweida wird seit Freitag der erste  Corona-Fall intensivmedizinisch versorgt. Eine entsprechende "Freie Presse"-Anfrage hat Ines Schreiber, Sprecherin der Landkreis Mittweida  Krankenhaus gGmbH, bestätigt. "Zwei Patienten werden auf der   Quarantänestation behandelt", sagte Schreiber. Weiterhin befänden sich  zwei Verdachtsfälle auf Station. Hier lag Freitag gegen 12 Uhr das Testergebnis noch nicht vor. "Die Patienten sind isoliert, also getrennt   von den beiden bestätigten Corona-Fällen und auch getrennt von ,normalen'  Patienten", so die Sprecherin. Das Krankenhaus halte sich dabei streng an   die Richtlinien des Robert-Koch-Instituts. (dahl)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.