Feierlichkeiten zum Hochschuljubiläum eröffnet

Mittweida. Mit einem Festakt im Spiegelzelt auf dem Mittweidaer Schützenplatz ist die Hochschule Mittweida in die Feierlichkeiten anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens gestartet. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sagte: "Mittweida und die Hochschule stehen für sächsische Ingenieurskunst und Erfindergeist. Das hat sich nicht nur in Sachsen sondern über die Landesgrenzen hinaus herumgesprochen. Absolventen aus Mittweida findet man heute überall in der Welt." Die Hochschule in Mittelsachsen setze mit einem klaren Profil, exzellenter Forschung und besonders praxisnaher Ausbildung Maßstäbe und sei dadurch in aller Munde. Der Campus sei modern und werde in den nächsten Jahren weiter wachsen, so der Ministerpräsident.

Mehrere hundert Gäste aus Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft nahmen an der Veranstaltung teil. 170 Studenten der Hochschule sorgten für einen reibungslosen technischen und organisatorischen Ablauf der Veranstaltung. Moderiert wurde der Festakt von Angela Finger-Erben, Moderatorin beim Fernsehsender RTL, die in Mittweida an der Medienfakultät vor elf Jahren ihren Abschluss gemacht hat. (fpe)

Alle Artikel zum Jubiläum der Hochschule finden Sie im Internet:  www.freiepresse.de/hochschulemw

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...