Kriebstein schließt Jugendklubs

Kriebstein. Der Kriebsteiner Gemeinderat hat beschlossen, die Jugendklubs in Kriebethal und Ehrenberg zu schließen. Zum einen hat das Kommunalamt die Gemeinde aufgefordert, Geld zu sparen. Der Hauptgrund ist indes ein anderer: Besonders über den Jugendklub in Kriebethal beschweren sich Anwohner. Anlass sind Lärm und Verunreinigungen. Die Räume seien verwahrlost.

Nicht nur Jugendliche aus der Gemeinde, sondern auch aus Waldheim kommen nach Kriebethal. "Wir wissen nicht mal, wer alles einen Schlüssel hat", sagte Bürgermeisterin Maria Euchler (FWK). Beim Jugendklub in Ehrenberg gebe es bauliche Mängel. Er habe keine Heizung. Daher sei davon abgesehen worden, die Jugendlichen von Kriebethal nach Ehrenberg umzusiedeln. "Wir werden die Klubs erst einmal schließen. Dann können sich die jungen Leute neu formieren", so Euchler. Beim Jugendklub in Grünlichtenberg hatte die Gemeinde das schon einmal durchexerziert. Nach der Wiedereröffnung sei es dort deutlich besser geworden. (döa)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...