Nachfrage nach Arbeitskräften sinkt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hainichen.

Der Arbeitsmarkt ist trotz Coronapandemie in Mittelsachsen weiter in ruhigem Fahrwasser. So ist im Mai die Anzahl der Arbeitslosen erneut gesunken. Exakt waren 8134 Frauen und Männer ohne Job - 221 weniger als noch im April. Durch Kurzarbeit würden sich Kündigungen weiterhin in Grenzen halten, resümiert die Agentur für Arbeit Freiberg. Die Unternehmen würden ihre Beschäftigten halten, Entlassungen fänden nicht in großem Umfang statt. Zugleich stellt die Behörde fest, dass es deutlich weniger Nachfrage an neuen Arbeitskräften in den Betrieben gibt. Seit Jahresbeginn wurden der Agentur für Arbeit Freiberg 1972 neue Arbeitsstellen gemeldet - 690 (25,9 Prozent) weniger als im Vorjahreszeitraum. In der Region Hainichen sind aktuell 1427 Personen arbeitslos gemeldet; 44 weniger als im Vormonat und 107 weniger als im Mai vergangenen Jahres. (bk)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.