Sportstätten-Entgelt auf dem Prüfstand

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erlau.

Eigentlich sollte der Erlauer Gemeinderat am Montagabend eine Entgeltordnung zur Nutzung der Sportstätten beschließen. Doch es gibt noch Diskussionsbedarf. Wie Kämmerin Manuela Poitz sagte, seien zwar Anfang September Gespräche mit den Vereinen geführt worden und es habe auch grundsätzlich Verständnis dafür gegeben. Doch einige Anregungen müssten noch in den Entwurf eingearbeitet werden, so beispielsweise zu den Nutzungszeiten, zu den Nutzergruppen und zur Befreiung vom Entgelt. Bislang hatte die Gemeinde für die Sportstättennutzung kein Geld verlangt. Sie sei aber laut Gemeindeverwaltung ab Januar 2023 dazu verpflichtet, Entgelte zu erheben. Ziel sei, dass der jeweilige Verein 25 Prozent der Kosten trägt. 75 Prozent wolle die Gemeinde übernehmen, hieß es aus der Verwaltung. (ule)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.