Striegistal: Luftschuss zieht Polizeieinsatz nach sich

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Striegistal.

Ein Nachbarschaftsstreit hat am Montag die Polizei im Striegistaler Ortsteil Böhringen auf den Plan gerufen. Wie die Polizei berichtet, war dabei ein Schuss aus einer Waffe in die Luft abgefeuert worden. Zudem habe der Schütze ein Messer in der anderen Hand gehalten.

Bei der anschließenden Überprüfung trafen die Polizisten auf den mutmaßlichen Schützen, der daraufhin in seiner Laube verschwand. Dabei bemerkten die Beamten, dass der Gartenbesitzer augenscheinlich eine Schusswaffe im Hosenbund stecken hatte. Es gelang den Polizisten, den Mann davon zu überzeugen, aus seiner Laube zu treten. Anschließend konnten sie ihn überwältigen. In der Laube wurden ein Druckluftgewehr, zwei Druckluftpistolen, Munition und ein Messer fest- und sichergestellt.

Die Polizei ermittelt gegen den deutschen Staatsangehörigen nun wegen des Verdachts der Bedrohung. Zudem wurde Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet. (lasc)

 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.