Unwetter sorgt für mehrere Unfälle auf der A 4

Frankenberg, Hainichen.

Aufgrund von Starkregen ist es am Samstagabend zu drei Verkehrsunfällen auf der A 4 gekommen. Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 42.000 Euro.

Ein 42-Jähriger befuhr die A 4 mit einem Audi Richtung Dresden, als er 19 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Hainichen links von der Fahrbahn abkam. Daraufhin kollidierte er mit einer Mittelleitplanke. Die Insassen blieben unverletzt. Laut Polizei entstand ein Schaden von 10.500 Euro. 


Bei einem Unfall kurz nach der Anschlussstelle Frankenberg in Fahrtrichtung Erfurt wurden zwei Personen leicht verletzt. Ein 22-Jähriger verlor 19.45 Uhr die Kontrolle über einen BMW und kam rechts von der Fahrbahn ab. Wie die Polizei mitteilte, durchfuhr der Wagen den Seitengraben und stieß gegen einen Wegweiser. Das Auto blieb entgegen der Fahrtrichtung im Seitengraben stehen. Dabei entstand ein Schaden von 13.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Eine 17-jährige Mitfahrerin und ein 20-jähriger Mitfahrer erlitten leichte Verletzungen.  

Gegen 20.15 Uhr kam es zu einem weiteren Unfall in Fahrtrichtung Dresden, bei dem ein Schaden von 18.500 Euro entstand. Ein 45-jähriger Porschefahrer geriet kurz vor der Anschlussstelle Frankenberg ins Schleudern und kollidierte zunächst mit einem auf der mittleren Fahrbahn fahrenden Kleintransporter Iveco. Folgend stieß der Porsche gegen die Mittelleitplanke. Laut Polizei gab es keine Verletzten. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...