Wo nachts die Schweine quieken

Jagd in Frankenberg auf eine Rotte Wildtiere kann beginnen

Frankenberg.

Das Landratsamt Mittelsachsen hat den Antrag auf eine Jagd in Frankenberg genehmigt. "Der Bescheid gilt bis zum Ende der vegetationsarmen Zeit am 31. März", sagte Pressereferentin Cornelia Kluge. Seit Monaten macht eine Rotte Wildschweine Anwohnern das Leben schwer. Zunächst hatte das Rathaus auf mechanische und chemische Hilfsmittel zurückgegriffen, um die Wildtiere zu verjagen. An einem eigens aufgestellten Sperrzaun quieken die Schweine inzwischen und bringen Anlieger um den Schlaf.

Ein Jäger aus dem Erzgebirge soll den Schwarzkitteln nun den Garaus machen. Die Behörden gehen von bis zu zehn Tieren aus. (Dahl)

Mehr zu den Wildschweinen in Frankenberg lesen Sie hier: Was Frankenbergern den Schlaf raubt

 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...