Inzidenz bleibt unter 300er-Marke

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Der Inzidenzwert, der die Anzahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, liegt im Landkreis Mittelsachsen weiter unter 300. Das Robert-Koch-Institut (RKI) gab ihn am Sonntag mit 299,2 an, am Donnerstag vergangener Woche lag die Inzidenz bei 299,5. Im Moment ist die Corona-Lage im Landkreis Kassel, für den das RKI am Sonntag einen Inzidenzwert von 1167,1 angab, am dramatischsten. Die niedrigste Inzidenz herrscht demnach derzeit mit 140,7 im Landkreis Nordhausen. In Mittelsachsen war dieser Wert mit 36,5 am 30. Mai am niedrigsten, die in diesem Jahr höchste Inzidenz wurde mit 2158,7 am 21. März vom RKI bekannt gegeben. Seither sinkt der Wert langsam und bis auf wenige kurze Anstiege auch kontinuierlich. (bp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.