Linke gedenken Clara Zetkin

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Wiederau.

Der Politikerin, Frauenrechtlerin und Friedensaktivistin Clara Zetkin (1857-1933) ist am Museum "Alte Dorfschule" in Wiederau, ihrem Elternhaus, gedacht worden. Anlass war Zetkins Geburtstag am 5. Juli. Nach Sanierung des Gebäudes durch die Gemeinde will der örtliche Heimat- und Naturverein bald wieder seine Ausstellung zu Zetkin im Haus einrichten. Dafür hat die Linken-Landtagsfraktion laut Verein 200 Euro gespendet. (fmu)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.