Niebelweg wird instand gesetzt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lunzenau/Elsdorf.

Im Lunzenauer Ortsteil Elsdorf soll der erste Bauabschnitt des Niebelweges instand gesetzt werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 50.000 Euro, teilt Bauamtsleiter Gerald Karte mit. Den dafür notwendigen Beschluss zur Vergabe der Bauleistungen hatte der Stadtrat Anfang Mai gefasst. Entstehen soll ein stabiler Unterbau. "Bei Tauwetter, nach längeren Frostabschnitten, wurde der Belag so weich, dass dringend Abhilfe geschaffen werden muss", so Gerald Karte. Auf das neue Straßenbett aus Frostschutzmaterial werde dann eine sandgeschlämmte Schotterdecke aufgebracht. Ein weiteres Thema sei auch die Beseitigung von Straßenschäden im gesamten Stadtgebiet. Im Einvernehmen mit dem Stadtrat kann dazu Bürgermeister Ronny Hofmann (CDU) für insgesamt 70.000 Euro die Aufträge erteilen. Die Schadstellen im Belag sollen ausgefräst und neuer Asphalt eingebaut werden. (ule)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.