Rochlitzer Ex-Klinik wird entkernt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rochlitz.

Das Bettenhaus des ehemaligen Rochlitzer Krankenhauses wird zurzeit entkernt. Die obersten zwei Etagen sind bereits geschafft. Nun ist das Stockwerk, in dem bis vor kurzem die Kurzzeitpflege der landkreiseigenen Klinikgesellschaft LMK untergebracht war, an der Reihe. Darüber informierte jetzt LMK-Geschäftsführer Florian Claus im Gespräch mit der "Freien Presse". Mit den sogenannten bauvorbereitenden Maßnahmen rückt der Umbau des Gebäudekomplexes an der Lindenstraße, in dem Ende 2015 die letzten Krankenhauspatienten behandelt worden waren, zu einem Gesundheits- und Pflegezentrum in greifbare Nähe. Startschuss dafür soll in diesem Jahr sein. Mit rund eineinhalb Jahre Bauzeit wird gerechnet. (acr)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €