Clemens Schick schätzt Europa als Friedens-Garant

Im Moment scheint der Nationalismus auf dem Vormarsch zu sein. Für Clemens Schick eine nicht mehr zeitgemäße Erscheinung.

Berlin (dpa) - Schauspieler Clemens Schick (46, «Tannbach - Schicksal eines Dorfes») ist ein großer ‎Europa-Fan. «Ich liebe Europa, es hat so einen Reichtum an verschiedenen Kulturen», sagte ‎der gebürtige Thüringer und Wahl-Berliner am Rande der Berlinale.

Er mache sich keine Sorgen um ‎den Kontinent - trotz des Brexits. «Auch in Zukunft wird es ein starkes, ‎eigenständiges Europa geben. Das ist der Garant für Frieden, das ist unsere Chance - nichts ‎anderes.

Die Rechtspartei AfD treibt Schick ebenfalls nicht allzu sehr um: «Nationalismus ist nicht mehr zeitgemäß und bringt uns nicht weiter. Die AfD macht mir deshalb ‎keine Sorgen.»

Internationale Bekanntheit erlangte Schick 2006 im James Bond-Film «Casino Royale», in dem ‎er den Handlanger Kratt des Filmbösewichts «Le Chiffre» (Mads Mikkelsen) spielte. Ab 9. Mai 2019 ist ‎er neben Max von der Groeben und Jella Hase in dem Kino-Thriller «Kidnapping Stella» zu sehen , ab dem Sommer in der Netflix-Serie «Sergio».‎

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...