Donatella Versace: «Ich bin extrem unsicher»

Die italienische Modeschöpferin stellt sich selbst immer wieder infrage. Sie sei sich oft nicht sicher, ob das, was sie tue «gut genug ist, ob es jemals genug ist», sagt sie.

Berlin (dpa)- Die italienische Modeschöpferin Donatella Versace (63) zeigt trotz ihres Erfolgs in der Branche Selbstzweifel. «Es mag nach außen hin nicht so erscheinen, wegen des Make-ups und der hohen Absätze, aber ich bin extrem unsicher», sagte sie der Zeitung «Die Welt» am Donnerstag.

«Nie weiß ich, ob das, was ich tue, gut genug ist, ob es jemals genug ist. Ich stelle mich ständig infrage.» Dennoch fühle sie sich vollständig und respektiere sich mehr, weil sie Dinge jenseits der Mode tue, die ihr wichtig seien. «Nur weil ich in der Mode arbeite, interessiere ich mich nicht nur für Mode. Ich informiere mich, über Politik, Kultur, alles.»

Die Schwester der 1997 gestorbenen Mode-Ikone Gianni Versace soll am Donnerstagabend in der Komischen Oper Berlin beim «GQ Men of the Year»-Award als «Fashion Icon» geehrt werden. Zu den weiteren Preisträgern zählten der Musiker Herbert Grönemeyer, der britische Schauspieler Orlando Bloom sowie der amerikanische TV- und Filmstar Patrick Dempsey.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...