Ganz Grönland bibbert

Weshalb Donald Trump eine Insel in der Arktis kaufen will

Will er , will er nicht? Die Meldung, dass US-Präsident Donald Trump die Insel Grönland von Dänemark kaufen wolle, dürfte der dänischen Regierungschefin Mette Frederiksen in den vergangenen Tagen Albträume beschert haben. Sie und das autonom verwaltete Grönland schlossen einen Verkauf aus. Vielleicht war es ja nur ein verspäteter Aprilscherz?

Nicht bei Trump. Nach einigem Hin und Her bestätigte er jetzt sein Interesse an der Insel. Es sei auch nichts anderes als ein großes Immobiliengeschäft - und damit kennt sich der frühere Immobilienhändler Trump schließlich aus. Aber nein, der Kauf habe keine Priorität. Eine Idee halt. Vorerst ist wohl Ruhe. Dänen und Inuit können erleichtert zum Alltag übergehen.

Aber die geostrategische Lage der Rieseninsel und ihre Bodenschätze locken die Großmächte schon lange. So wie jedes vom Eis befreites Stück Erde oder Meeresboden in der Arktis mittlerweile ein Zankapfel zwischen den Mächtigen dieser Erde ist.

Und die USA sind auch schon vor Ort: In Thule, ein Ort, der tatsächlich so heißt wie der Dachträger fürs Auto, liegt ein wichtiger Luftwaffenstützpunkt. Trumps Gedankenspiele sind daher gar nicht so abwegig. Und er wäre ja auch nicht der erste Milliardär, der sich eine Insel kaufen würde. Die meisten anderen treibt vielleicht die Sehnsucht nach Einsamkeit. Trump sicher nicht. Er wird sich auch nicht mit dem Abschmelzen des Eises auf Grönland beschäftigen. Sowieso alles Quatsch.

Eher wittert er das große Geschäft, wie der Isländer Erik der Rote, der im 10. Jahrhundert die Küsten Grönlands besiedelte. Er lockte damals Kolonisten mit dem werbewirksamen Begriff "Grünland" ins ewige Eis. Dabei war die Insel zuletzt vor 2,5 Millionen Jahren weitestgehend grün. Mit Fake News kennt sich auch Donald aus. Und es gibt noch eine Art Seelenverwandtschaft mit Erik: Dessen Sohn Leif Eriksson gilt als erster Entdecker Amerikas. Und Grönland? Es bibbert.

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...