Küstenwache gibt Suche nach Daniel Kaiser-Küblböck auf

Von dem im Meer vor Kanada vermissten früheren DSDS-Star Daniel Küblböck fehlt jede Spur. Die Küstenwache stellt die Suche ein. Die von ihm besuchte Schauspielschule weist Mobbing-Vorwürfe zurück.

10Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Nixnuzz
    12.09.2018

    3.Versuch: Ich kann nix dafür, das wir im Schnitt 11.000 Selbsttötungen im Jahr haben, wobei Mobbing einen erheblichen Anteil hat. Ich verstehe die fp-Redaktion nicht, entsprechende Hinweise ständig in den Papierkorb zu kippen. Gerade "industrielles Mobbing" liegt den Arbeitgebern im Finanzplan, denn frustrierte depressive Mitarbeiter kratzen an der Leistungsschraube der Firma. Auch am Image. Wie sich Schulmobbing auswirkt überlasse ich anderen Neugierigen. Auf jeden Fall ist jeder Selbstgetöte einer zuviel. Aber wir leben halt in einer modernen Gesellschaft , in jeder sich selbst der Nächste zusein scheint. Und Hilfe zu bekommen weil man sich anders fühlt, ist auch eine Frage der Möglichkeiten. Ich hatte sie...

  • 3
    1
    aussaugerges
    12.09.2018

    Sensible passen eben nicht die Raubtiergesellschaft.

  • 2
    3
    Zeitungss
    11.09.2018

    @Nixnuzz: Und was ist mit den NICHT öffentlichen Menschen ????? Mobbing spielt in solchen Fällen auch keine Rolle, oder habe ich wesentliches verpasst ????? Ich bin noch lernfähig.

  • 6
    2
    Nixnuzz
    11.09.2018

    Ja - auch diese Menschen gehören mit ihren Empfindungen zu Deutschland. Nein - ich war und bin kein Fan von Ihm aber er ein "öffentlicher Mensch", dessen Ableben wohl so nicht sein sollte. Welches Mobbying wirkte auf Ihn ein und wer hat ihm Hilfe verweigert? Wieviel Umsatz wurde mit Ihm gemacht??

  • 4
    4
    Hinterfragt
    11.09.2018

    Ja @Zeitungss; so ist das.
    Und genau die, welche sich damals über ihn abfeierten, als er sich bei DSDS zum Affen machte, heucheln jetzt die große Bestürzung ...

  • 3
    3
    Zeitungss
    11.09.2018

    Heute sind Details abrufbar, hoffentlich reicht die Übertragungskapazität im Netz. Einige Zeitungen werden sich sicherlich auch zu einer Sonderausgabe entschließen, denn der Brennpunkt nach der Tagesschau steht auch noch aus. Wer keine anderen Sorgen hat, darf sich draufstürzen.
    @Hinterfragt, Sie haben zwar recht, allerdings will und soll ihr Thema in Deutschland niemanden interessieren und die bisherigen Roten wollen oder können meinen bisherigen Beitrag natürlich auch nicht verstehen. Mit solchen Umständen muss man ganz einfach leben

  • 3
    3
    Hinterfragt
    11.09.2018

    Thema gestern Abend auf alle Fernsehkanälen.
    Über die Leute die nicht mehr wissen, wie sie über die Runden kommen sollen und deshalb Suizid begehen oder die Obdachlosen, die täglich auf den Straßen einfach so verrecken. spricht oder berichtet keine Sau!

  • 5
    7
    Zeitungss
    10.09.2018

    @Distelblüte: Wenn sich der Herr XY an den nächsten Baum hängt, warum auch immer, interessiert das keine S.... . Warum hier dieser mediale Auflauf ???? Sie müssen es nicht erklären, weil es nicht erklärbar ist. Irgendwelche Tratschzeitungen werden es schon vermarkten, schon wegen der Auflage, auch wenn es eigentlich keiner wissen will. Unter etwas Gescheites fällt dieser Vorgang mit Sicherheit nicht.

  • 12
    4
    Distelblüte
    10.09.2018

    @Hinterfragt: Ihr Kommentar lässt Anstand vermissen. Wenn Sie nichts Gescheites zu sagen haben, einfach mal nicht kommentieren.

  • 5
    12
    Hinterfragt
    10.09.2018

    In China sind 3 Säcke Reis umgefallen. Das sollte man auch mal mitteilen ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...