Rossellini: Männer haben's heute schwerer als Frauen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Männer haben es nicht leicht... Das findet jedenfalls die Schauspielerin Isabella Rossellini. Denn Männer bekommen nicht die gleiche Bewunderung wie Frauen, «die Karriere machen».

Augsburg (dpa) - Nach Ansicht der italienisch-amerikanischen Schauspielerin Isabella Rossellini (68) ist es heutzutage womöglich schwerer, ein Mann zu sein als eine Frau.

«Wenn ein Mann davon träumt, zu Hause zu leben und sich um die Kinder zu kümmern, wird das anders bewertet als bei einer Frau, die sagt, dass sie Ärztin, Richterin oder Politikerin werden will», sagte Rossellini der «Augsburger Allgemeinen». «Unsere Gesellschaft begegnet diesen Männern nicht mit der gleichen Bewunderung, die sie Frauen gegenüber zum Ausdruck bringt, die Karriere machen.»

Mit Blick auf ihre erwachsenen Kinder sagte Rossellini: «Ich habe eine Tochter und einen Sohn, meine Tochter ist genauso stark und unabhängig wie mein Sohn. (...) Frauen steht die Welt offen, sie haben alle Möglichkeiten, das Leben bietet grenzenlose Möglichkeiten.» Rossellini kommt zu dem Fazit: «Heutzutage ist es wohl wirklich schwerer, ein Mann zu sein als eine Frau!»

Rossellini wurde unter anderem mit dem Sadomaso-Thriller «Blue Velvet» von 1986 bekannt. Aktuell ist sie in der Streaming-Serie «Domina» (Sky) zu sehen - diese zeigt die Machtkämpfe in der Zeit des römischen Kaisers Augustus aus der Sicht der Frauen.

Rossellini ist die Tochter des Regisseurs Roberto Rossellini (1906-1977) und der Schauspielerin Ingrid Bergman (1915-1982). Ihre Mutter sei ihrer Zeit voraus gewesen: «Ihr waren die Rechte von Frauen immer schon sehr wichtig. Sie war wahnsinnig unabhängig. Gerade als Schauspielerin war sie deutlich freier als andere Schauspielerinnen in Hollywood», erklärte Rossellini.

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €