Ryan Reynolds kauft walisischen Fußballclub

Der Club spielt in der fünften englischen Liga und hat schon beseere Zeiten gesehen. Jetzt steigt Holywoodstar Ryan Reynolds beim AFC Wrexham ein.

London (dpa) - Hollywoodstar Ryan Reynolds («Deadpool») wird neuer Eigentümer des walisischen Fußballvereins AFC Wrexham. Gemeinsam mit dem US-Schauspieler Rob McElhenney («It's Always Sunny in Philadelphia») wird der Kanadier den Club übernehmen, der momentan in der fünften englischen Fußballliga spielt.

Im September war bekannt geworden, dass die Schauspieler ein Angebot abgegeben hatten. Am Montag sprach sich die Mehrheit der Mitglieder des Clubs, der seit 2011 im Besitz der Fans ist, für die Übernahme aus.

Der 1864 gegründete AFC Wrexham veröffentlichte anschließend eine Videobotschaft von Reynolds und McElhenney an die Fans. «Wir sind bescheiden, und wir fangen schon mit der Arbeit an», sagte Reynolds, «verdammt, es passiert wirklich!» Auch Wrexham-Trainer Dean Keates äußerte sich gegenüber dem Sender BBC erfreut. «Kurzfristig sichert es die Zukunft des Clubs», sagte Keates, «mittel- bis langfristig sieht es nach einem spannenden Projekt aus.»

Für den Fünftligisten, der zu den ältesten Fußballvereinen der Welt zählt, ist es möglicherweise eine entscheidende Wende. Der Club hatte 2008 Insolvenz anmelden müssen und daraufhin seinen Platz in der English Football League verloren. 2011 übernahm der Wrexham Supporters' Trust die Kontrolle. Als erstes Ziel nannten Reynolds und McElhenney die Rückkehr in die vierte Liga.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.