Aue verliert Heimspiel gegen Bietigheim

Aue. Für den EHV Aue hat sich zum Auftakt des 4. Spieltages der 2. Handball-Bundesliga die SG BBM Bietigheim als eine Nummer zu groß erwiesen. Gegen den Absteiger aus der 1. Bundesliga verloren die Erzgebirger am Freitag auf heimischen Parkett 26:31 (12:14). Dabei musste das Team von Trainer Stephan Swat auf die verletzten Akteure Ladislav Brykner und Bengt Bornhorn verzichten.

Aue legte allerdings einen famosen Start hin und führte vor 1237 Zuschauern nach 10 Minuten 8:2. Anschließend gingen die Gäste in der Abwehr offensiver zur Sache und übernahmen immer mehr die Regie. So glich Bietigheim aus (8:8/18. Minute) und zog kurz darauf in Front. Aue verlor in dieser Phase etwas den Faden. Nach dem Seitenwechsel baute die SG den Vorteil auf 21:17 aus (45.). Der Kampfgeist der Gastgeber blieb zwar ungebrochen, doch die SG war eindeutig Chef im Ring und hatte mit dem 28:21 sechs Minuten vor dem Abpfiff die Fronten geklärt. Beste Werfer in den Reihen des EHV waren Adrian Kammlodt mit acht und Benas Petreikis mit sieben Treffern. "Die SG hat verdient gewonnen, das Erwartete ist eingetreten. Wir müssen unsere Punkte gegen andere Gegner holen", schätzte Aues Manager Rüdiger Jurke ein. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...