Er spielte mit Zwickau in der 2. Liga: Früherer Torwart Olegs Karavayevs verstorben

Nach Angaben des lettischen Fußballverbands verstarb der ehemalige Nationaltorhüter im Alter von 59 Jahren.

Zwickau.

Der frühere lettische Nationaltorwart Olegs Karavayevs, der auch für den FSV Zwickau aktiv war, ist tot. Wie der lettische Fußballverband auf seiner Webseite mitteilte, starb er im Alter von 59 Jahren in seinem Wohnort in Deutschland. Der Verband sprach den Angehörigen sein Beileid aus.

Olegs Karavajevs wechselte 1995 vom FC Carl Zeiss Jena nach Zwickau und absolvierte in den Spielzeiten 1995/96, 1996/97 und 1997/98 insgesamt 79 Einsätze für den FSV Zwickau in der 2. Bundesliga und im DFB-Pokal. Nach dem Abstieg Zwickaus aus der 2. Liga wechselte er zum lettischen Hauptstadtklub Skonto Riga. Später war Karavayevs noch mal für ein paar Monate beim SV 1874 Vielau aktiv. 

Für die Nationalmannschaft Lettlands absolvierte der Torhüter zwischen 1992 und 1999 insgesamt 38 Länderspiele. (tc/dha)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.