Belastungssteuerung: Nagelsmann mit Rumpfteam

Leipzig (dpa) - Vor seinem ersten Heimspiel mit RB Leipzig an diesem Sonntag (15.30 Uhr/Live Sky) gegen Eintracht Frankfurt geht Cheftrainer Julian Nagelsmann behutsam mit seinen angeschlagenen Spielern um. So stand bei der einzigen öffentlichen Trainingseinheit in dieser Woche nur ein zwölfköpfiges Rumpfteam an Feldspielern plus drei Torhütern am Mittwochmittag auf dem Platz. Gleich zehn Akteure fehlten neben den Langzeitverletzten Tyler Adams (Adduktorenprobleme) und Hannes Wolf (Knöchelbruch).

Nordi Mukiele, Ibrahima Konaté und Diego Demme pausierten wegen muskulären Problemen. Stürmer Yussuf Poulsen plagt sich mit Achillessehnenbeschwerden herum. Aus Gründen der Belastungssteuerung nahmen Kevin Kampl, Emil Forsberg, Lukas Klostermann und Willi Orban nicht an der ersten von zwei geplanten Einheiten am Mittwoch teil. Ganz individuell trainierten Dayot Upamecano und Jean-Kevin Augustin.

Dennoch ging es für das dezimierte Team voll zur Sache. Nagelsmann ließ vor allem Eins-Zu-Eins-Situationen üben und legte dann den Schwerpunkt auf schnelles Umschaltspiel inklusive Torabschluss.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...