RB Leipzigs Hoffnungen auf Henrichs-Transfer geplatzt

Leipzig (dpa) - Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Benjamin Henrichs zum Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig wird nicht zustande kommen. Bei einer Pressekonferenz am Dienstag entgegnete Trainer Robert Moreno vom französischen Erstligisten AS Monaco auf die Frage, ob Henrichs über diesen Winter hinaus beim monegassischen Club bleibe: «Ja, ja. Es gibt keinen Grund, dass er uns verlässt.»

Die Leipziger sollen sich dem Vernehmen nach mit dem 22 Jahre alten Außenverteidiger einig gewesen sein. Die Sachsen sind noch auf der Suche nach einem starken Defensivmann. Zunächst sollen beide Vereine um die Ablösesumme verhandelt haben, Monaco soll 25 Millionen gefordert, RB 20 Millionen Euro geboten haben. Der neue Coach Moreno, der Ende 2019 den Posten von Leonardo Jardim übernommen hat, will Henrichs offensichtlich nun aber nicht abgeben.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...