Dresden: Zweitliga-Lizenz ohne wirtschaftliche Auflagen

Dresden (dpa/sn) - Die SG Dynamo Dresden hat von der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Lizenz für die kommende Saison in der 2. Bundesliga ohne wirtschaftliche Auflagen erhalten. Wie der Verein am Dienstag weiter mitteilte, liegt auch ein positiver Bescheid für die dritte Liga vor, für die der Deutsche Fußball-Bund verantwortlich ist.

«Mein Dank gilt auch in diesem Jahr allen Schwarz-Gelben, die mit ihrem Mitwirken großen Anteil an den positiven Lizenzbescheiden haben – Mitarbeitern, Mitgliedern, Sponsoren und Partnern des Vereins», sagte Dynamos Kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born in der Vereinsmitteilung.

Dresden verzeichnet seit acht Jahren schwarze Zahlen und hat in den zurückliegenden Jahren unter anderem Schulden von insgesamt 5,8 Millionen Euro beim Medienunternehmer Michael Kölmel getilgt. Im vergangenen Geschäftsjahr konnte das Eigenkapital auf über 4,8 Millionen Euro ausgedehnt werden, für das Folgejahr ist ein Eigenkapital von rund sieben Millionen Euro geplant. Sportlich hat das Team von Trainer Cristian Fiel den Klassenverbleib in der 2. Liga so gut wie sicher.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...