Fiel zu Dynamos Vorbereitung: «Intensive und spannende Zeit»

Die Pause reichte doch. Nur drei Wochen blieben bis zum Trainingsauftakt von Dynamo Dresden. Drei Neuzugänge waren bereits dabei, einige bekannte Gesichter fehlten.

Dresden (dpa) - Es ist wieder losgegangen. Am Mittwoch startete die SG Dynamo Dresden mit der Vorbereitung auf die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga. «Vor ein paar Wochen hätte ich noch gesagt, drei Wochen reichen nicht. Heute habe ich mich gefreut, dass es wieder losgeht und ich mit den Jungs auf dem Platz stehen kann», sagte Trainer Cristian Fiel nach der ersten Einheit seit etwas mehr als drei Wochen und kündigte zugleich eine «intensive und spannende Zeit» an.

Der 39 Jahre alte Fußball-Lehrer begrüßte zusammen mit Sportgeschäftsführer Ralf Minge 22 Spieler zum Frühstück in den Katakomben des Rudolf-Harbig-Stadions. Danach ging es um 10.15 Uhr auf den Trainingsplatz im gegenüberliegenden Großen Garten zur ersten von sechs Einheiten in dieser Woche. «Die Jungs haben geschwitzt, so soll es sein. Ich schwitze erst wieder, wenn die Spiele losgehen und ich nicht eingreifen kann», scherzte Fiel.

Wie fit sich die Spieler auch während der Fußball-Auszeit gehalten haben, wurde bereits Montag und Dienstag bei intensiven Leistungstests herausgefunden. Die Ergebnisse soll es Anfang nächste Woche geben. Alle Spieler bekommen anhand dieser Diagnosen individuell ausgearbeitete Trainingspläne, die sie das kommende Jahr unter erfüllen sollen.

Das gilt auch für die drei Neuzugänge Kevin Broll (SG Sonnenhof Großaspach), René Klingenburg (Preußen Münster) und Chris Löwe (Huddersfield Town) sowie für das 18 Jahre alte Nachwuchstalent Kevin Ehlers, das aus der U19 in den Profikader gerückt ist.

Noch zwei Neuzugänge sollen folgen, kündigte Minge an. Neben einem Stürmer wollen die Sachsen die Vorjahres-Leihgabe Dzenis Burnic fest verpflichten. «Da kämpfen wir noch kräftig», erklärte Dynamos 58 Jahre alter Sportgeschäftsführer.

Gehen soll dagegen keiner mehr, weder Torwart Tim Boss noch Angreifer Lucas Röser wolle man trotz vorhandener Interessenten eine Freigabe erteilen. Etwaige Spekulationen über das fehlen von Stürmer Moussa Koné wurden schnell zerstreut.

Der 22 Jahre alte Angreifer weilt aufgrund gesundheitlicher Probleme seiner Frau vorerst noch entschuldigt in seiner Heimat Senegal. Zudem fehlten auch Sascha Horvath, der mit Österreichs U21-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft in Italien und San Marino teilnimmt, und Haris Duljevic, der mit der A-Nationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina in der EM-Qualifikation im Einsatz war. Er wurd zum 26. Juni zurückerwartet.

Vom 4. bis zum 12. Juli reist der Dynamo-Tross ins Trainingslager nach Längenfeld in Österreich. Das erste Testspiel findet am 27. Juni (18.00 Uhr) im sächsischen Grimma gegen Regionalligisten FSV Wacker 90 Nordhausen statt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...