Ingolstadt: Keine akzeptablen Angebote für Lezcano

Trainer Stefan Leitl vom Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt hofft weiter auf einen Verbleib von Angreifer Dario Lezcano. "Man kann sich als Trainer nie sicher sein, aber ich würde sehr gerne mit ihm weiterarbeiten", sagte Leitl am Donnerstag im Rahmen eines Termins von Klubsponsor Audi in Neuburg an der Donau. Er betonte, den Schanzern liege derzeit "kein Angebot auf dem Tisch", das ihren Vorstellungen entspräche.

"Es gibt eine Summe, die der Verein generieren möchte", sagte Leitl. Lezcano hat noch einen Vertrag bis 2020. Angeblich wollen die Ingolstädter mindestens fünf Millionen Euro für den 28 Jahre alten Paraguayer einnehmen. Der interessierte Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg hat aus diesem Grund abgewunken.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...