"Rückkehr sehr fraglich": Seeler zweifelt an HSV-Wiederaufstieg

Klubidol Uwe Seeler (81) hat nach drei Spielen ohne Sieg und Tor Zweifel am direkten Wiederaufstieg des Hamburger SV in das Fußball-Oberhaus. "Die Rückkehr in die Bundesliga ist zurzeit sehr fraglich", sagte der Ehrenspielführer der Nationalmannschaft der Bild-Zeitung: "Wenn wir was erreichen wollen, muss sich unserer Fußball schnell ändern." Im torlosen Stadtderby gegen den FC St. Pauli war der HSV zuletzt ohne echte Torchance geblieben.

Seeler übte auch indirekt Kritik an Trainer Christian Titz. "Warum wir Offensivspieler wie Narey oder Lasogga in einem Heimspiel gegen St. Pauli nicht von Beginn einsetzen, will ich nicht verstehen", sagte der frühere Mittelstürmer. So vergraule man "die treuesten Fans, spielt das tolle Stadion leer".

Die Hoffnung hat Seeler aber nicht aufgegeben. Noch könne der HSV "die Kurve bekommen. Genug Spiele sind es ja noch. Aber so wie das Team zurzeit spielt, geht es nicht in die richtige Richtung", sagte er. Seelers Appell: "Wir müssen aufwachen."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...