Schuster erwartet Reaktion gegen Bielefeld

Aue (dpa) - Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue strebt im Heimspiel gegen Tabellenführer Arminia Bielefeld am Freitag (18.30 Uhr/Sky) den ersten Sieg nach der Winterpause an. Trainer Dirk Schuster denkt nach der 0:1-Niederlage beim SV Wehen Wiesbaden über personelle Umstellungen nach. «Die Startformation vom Dienstag ist nicht in Stein gemeißelt. Wir sind an der Zielvorgabe, vor allem wie wir aufgetreten sind, in Wiesbaden vorbeigeschrammt. Veränderungen in der Aufstellung sind daher möglich», sagte Schuster am Donnerstag.

Von einer Denkpause für einzelne Spieler wollte der 52 Jahre alte Fußballlehrer allerdings nicht sprechen. «Es geht in erster Linie darum, gegen den Spitzenreiter zu bestehen und neue Impulse zu setzen. Wir hoffen, dass wir in Sachen Personal und Taktik die richtigen Entscheidungen treffen», betonte Schuster.

Die Auer bauen gegen den Spitzenreiter zudem auf ihre Heimstärke. 23 der 29 Punkte holten die Sachsen im Erzgebirgsstadion. Mit Bielefeld gastiert allerdings auch das auswärtsstärkste Team der Liga in Aue. «Es wird eine brutale Aufgabe für uns. Bielefeld ist derzeit das Nonplusultra der Liga und steht zu Recht ganz oben. Sie sind auf einem sehr guten Weg, um in die 1. Bundesliga aufzusteigen», sagte Schuster.

Verstecken wollen sich die «Veilchen» allerdings nicht. «Wir werden uns nicht einigeln, sondern versuchen, das Spiel positiv zu gestalten. Wir haben auch zwei, drei Sachen gesehen, wo wir sie packen können», erklärte Schuster, der nur auf Filip Kusic (Grippe) verzichten muss.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.