Zwei Vorfälle: 8000 Euro Strafe für Dynamo Dresden

Dresden (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligisten Dynamo Dresden wegen zwei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro verurteilt. Das teilten die Sachsen am Dienstag mit. Bestraft wurden zwei Vorkommnisse beim Zweitliga-Heimspiel am 6. August gegen den MSV Duisburg, es wurde das Abbrennen von fünf Rauchtöpfen vor dem Spiel und das Werfen von Papierrollen vor und während des Spiels geahndet, was hatte unter anderem eine Verzögerung des Anpfiffs von drei Minuten zur Folge hatte. Dynamo hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...