FSV Zwickau startet ins Trainingslager

Side.

Der FSV Zwickau ist am Samstagvormittag vom Flughafen Halle/Leipzig aus ins Trainingslager im türkischen Urlaubsort Side gestartet. Dort bereitet sich die Mannschaft von FSV-Trainer Joe Enochs bis zum 18. Januar auf den Punktspielstart in der 3. Liga im neuen Jahr vor. 

Wie der Verein in einem Trainingscamp-Tagebuch schreibt, musste sich die Mannschaft den Flieger nach Side mit einigen Anhängern des Ligakonkurrenten Hallescher FC teilen, die verbal auf sich aufmerksam machten. Nicht im Flugzeug saßen die FSV-Spieler Denis Jäpel (Haarriss im Knie), Sascha Härtel (Verrenkungsbruch im Sprunggelenk), Christian Bickel (auf Vereinssuche) und Nils Miatke, der in den nächsten Tagen Vater wird. Marcus Godinho, der noch mit der kanadischen Nationalmannschaft unterwegs ist, wird Mitte der nächsten Woche im Trainingslager des FSV erwartet. Mitgereist sind dagegen zwei Probespieler: Sebastian Heidinger (34) vom insolventen Regionalligisten Wacker Nordhausen und Can Coskun (21) von Greuther Fürth II.

Nach der Ankunft im Mannschaftshotel gegen 16.45 Uhr Ortszeit stand noch am Samstag die erste Trainingseinheit an, die vorzeitig beendet war. Nach Angaben des FSV fiel kurz vor Abschluss der Auftakteinheit der Strom aus, sodass es auf und neben dem Platz stockdunkel wurde. 

Nicht ganz nach Plan lief es ebenfalls für die wenigen mitgereisten FSV-Anhänger. Nach Informationen der "Freien Presse" mussten die Fans, die in einem anderen Hotel wohnen, das Hotelgelände nach etwa zehn Minuten verlassen. Auch am Sonntag sind demnach vorerst keine Trainingsbesucher, die nicht im selben Hotel wohnen, zugelassen. Am Montag soll es ein Gespräch mit dem Hotelmanagement geben, um das Problem zu lösen. Während ihrer Anreise am Samstag hatten die FSV-Fans eine überraschende Begegnung: Mit im Flieger saß die Zwickauer Torwartlegende Jürgen Croy (73), der mit seiner Frau auf dem Weg in den Golfurlaub war.

Am Dienstag steht das erste Testspiel gegen den ungarischen Zweitligisten FC Szeged-Csanad an. (dha/tgf)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...