Trainer Steffen bleibt vorerst im Amt

Chemnitz. Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hält auch nach der 0:1-Niederlage in Münster und damit der vierten Pleite in Folge an Trainer Horst Steffen fest. Der 48-Jährige leitete am Montag das Training der Himmelblauen und wird das nach Aussage von Sportvorstand Steffen Ziffert auch in den nächsten Tagen tun. Ein klares Bekenntnis zum Coach über das Heimspiel am kommenden Samstag gegen den 1. FC Magdeburg hinaus gab Ziffert, der in ein einem offenen Brief an den Zusammenhalt von Mannschaft und Fans appellierte, aber nicht ab. Horst Steffen war vom CFC erst in diesem Sommer als Nachfolger von Sven Köhler verpflichtet worden. Nach 17 Spieltagen der Dritten Liga steht der Club mit 16 Zählern nur dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem FSV Zwickau als Tabellen-17. nicht auf einem Abstiegsplatz. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...