Auftaktsieg vor Rekordkulisse

Die Kreisliga-Fußballer von Rotation Göritzhain haben den SSV Königshain-Wiederau mit 1:0 bezwungen. 213 Fans feierten am Rand mit.

Göritzhain.

Es ist ein hartes Stück Arbeit gewesen, aber am Ende durften die Kreisliga-Fußballer von Rotation Göritzhain mit ihren Fans und Gästen beim 70. Vereinsgeburtstag feiern: Mit 1:0 bezwangen die Göritzhainer den SSV Königshain-Wiederau und starteten damit erfolgreich in die neue Saison. 213 Zuschauer sorgten für einen Rekord.

"Für die Jungs war es ein tolles Erlebnis, vor so vielen Zuschauern zu spielen. Das kommt ja bei uns nicht so häufig vor", sagt der Göritzhainer Trainer Ringo Gründel. Der bisherige Rekord stammt aus dem Kreispokalspiel gegen Barkas Frankenberg (2:3 n. V.) aus der Vorsaison, als 151Zuschauer das Spiel sahen. "Allerdings habe ich bei einigen meiner Jungs auch gemerkt, dass sie zuvor beim Fest mitgeholfen haben."

Die Partie selbst war eine eher zähe Angelegenheit. Die beiden Höhepunkte gab es bereits in der ersten Viertelstunde: In der 9. Minute traf Jonas Zieger bereits zum 1:0, nachdem er zuvor den Ball von Philipp Hielscher - der vor der Saison aus Königshain nach Göritzhain gewechselt war - zugespielt bekam. Drei Minuten später hatten die Gäste bereits ihre größte Chance zum Ausgleich, doch aus fünf Metern traf ein SSV-Spieler nur die Latte. In der zweiten Halbzeit rannten die Gäste dann vergeblich an. Rotation-Torwart Sven Kühnel musste keinen Schuss mehr halten.

Für die Göritzhainer steht in dieser Saison der Aufstieg in die Mittelsachsenklasse ganz oben auf der Agenda. "Und wenn wir dann noch unseren Titel verteidigen, wäre das natürlich schön", sagt Ringo Gründel. "Aber unter die besten Fünf sollten wir es schaffen." Der Trainer geht davon aus, dass der 5. Platz für den Aufstieg in die dann zweigleisige Mittelsachsenklasse reicht.

Erster Tabellenführer der neuen Saison sind die Göritzhainer allerdings nicht. Den Platz an der Spitze teilen sich in den kommenden Tagen die zweite Mannschaft des Hartmannsdorfer SV (2:0 in Sachsenburg) sowie der TSV Penig, der mit einem 2:0-Heimsieg gegen den SV Herrenhaide in die neue Spielzeit gestartet ist. Marco Krutzsch und Maximilian Wengler erzielten die Treffer in der ersten Halbzeit für den ehemaligen Bezirksligisten.

In den anderen Partien gab es ebenfalls knappe Spielausgänge. Für die SG Striegistal, die im Sommer aus der Süd- in die Nordstaffel der Kreisliga gewechselt war, gab es zum Auftakt eine Niederlage. Sie verlor gegen den TSV Dittersbach mit 0:1. Michael Schramm traf für die Gäste bereits nach 13 Minuten. Kreisliga-Aufsteiger Riechberger FC lag gegen den Rossauer FC zweimal in Führung, musste sich am Ende aber dennoch mit 2:3 geschlagen geben. Die Begegnung zwischen dem Mühlauer FV und Burgstädt wurde beim Stand von 1:1 abgebrochen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...