Duelle gegen die Spitzenreiter

Penig.

In der Kegel-Verbandsliga der Senioren steht der TSV Penig am Samstag vor einer schweren Hausaufgabe. Der Fünfte (6:6 Punkte) empfängt Spitzenreiter KSV Engelsdorf. Die Gäste haben in der laufenden Saison alle Spiele gewonnen und stehen mit makelloser Bilanz von 12:0 Punkten an erster Stelle.

In der Bezirksliga der Senioren hat der TSV Fortschritt Mittweida ebenfalls Primus Lok Chemnitz zu Gast. Die Fortschritt-Kegler (3./10:4) könnten mit einem Sieg mit dem ESV (10:2) gleichziehen und den Kampf um Platz 1 spannend halten. "Da man auf unseren Bahnen nicht von einen absoluten Heimvorteil sprechen kann, müssen alle eingesetzten Spieler ihr Leistungsvermögen voll ausschöpfen", fordert Teamchef Thomas Troll. Die Kegler des BSC Motor Rochlitz II (5./6:8) treten in der Bezirksklasse beim Tabellenersten Schönberg an. Auf den gut zu spielenden Bahnen wird es schwer, an das jüngsten 8:0 in Mittweida anzuknüpfen. (wfd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...