Fußballer tanken Kondition

Am Wochenende bestreiten viele Mannschaften ihre ersten Testspiele. Einige gehen die Vorbereitung zuversichtlich, andere mit Skepsis an.

Mittweida/Rochlitz.

Die einen früher, die anderen später, aber an diesem Wochenende sind alle regionalen Mannschaften aus der Mittelsachsenliga und der Mittelsachsenklasse wieder im Einsatz. Der SV Geringswalde/Schweikershain und der BSC Motor Rochlitz überprüfen erstmals in der Sommervorbereitung ihre Form, die Fußballer aus Frankenberg haben unfreiwillig Pause.

Mittelsachsenliga-Aufsteiger SV Geringswalde/Schweikershain ist seit dem vergangenen Wochenende im Training. Und das gestaltet sich vielfältig. "Wir waren laufen, schwimmen und sind Fahrrad gefahren. Den Ball haben die Jungs noch nicht so oft gesehen", sagt der Geringswalder Trainer Dirk Vogel. Doch nun warten auf sein Team zwei Testspiele binnen vier Tagen: Am Sonntag empfängt seine Mannschaft Kreisligist Grün-Weiß Niederwiesa, am Mittwoch Landesligist Germania Mittweida.

Mit-Aufsteiger Hainichener FV reist am Sonntag ins Erzgebirge. Nach dem erfolgreichen Auftakt in die Vorbereitung mit dem 3:1-Erfolg bei der SG Striegistal wartet nun auf das Team des neuen Trainers Mirko Zaeske aber ein härterer Brocken. Die HFV-Männer gastieren beim BSV Gelenau, der in der vergangenen Saison noch in der Landesklasse spielte. "Ich habe bewusst auch schwierige Gegner ausgesucht, um die Mannschaft schon in der Vorbereitung an das Niveau heranzuführen", sagt Zaeske. Dabei hat er sich besonders in seiner alten Heimat, dem Erzgebirge, umgesehen.

Liga-Kontrahent BSC Motor Rochlitz testet ebenfalls erstmals in diesem Sommer die Form. Die Rochlitzer reisen zum BC Hartha, der vor einigen Wochen im Muldental aus der Kreisoberliga in die Kreisliga abgestiegen ist. Auch in Rochlitz sind sich die Verantwortlichen bewusst, dass es eine schwierige Saison wird. Leon Nöbel hat das Team verlassen und spielt nun in Mölkau bei Leipzig, Zugänge gibt es bis jetzt keine. Das für Freitagabend geplante Testspiel von Barkas Frankenberg bei Landesklasse-Absteiger Roßweiner SV wurde abgesagt.

Pokalfinalist SV Fortschritt Lunzenau zeigt sich seinen Zuschauern am Wochenende zweimal. An diesem Freitag empfängt der Pokalfinalist den Mühlauer FV aus der Kreisliga, am Sonntag haben sich die Lunzenauer Fortuna Langenau eingeladen. Für das Team von Trainer Lars Berger war die Sommerpause besonders kurz. "Durch das Pokalfinale und das Erstrundenspiel im Sachsenpokal haben wir später als andere Teams die alte Saison beendet und fangen die neue etwas früher an", so Berger schmunzelnd. Gegen die Hitze haben die Lunzenauer vorgesorgt: Eine Wassertonne hilft den Spielern bei der Abkühlung.

Der SV Marbach testet am Sonntag intern. In Roßwein trifft das Mittelsachsenklasse-Team auf die SpG Roßwein II/Marbach II. Aufsteiger SC Altmittweida empfängt Eiche Reichenbrand II (Kreisliga).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...