Gäste aus fünf Partnerstädten am Ball

Fußball: 21. Hallenturnier um den Pokal des Oberbürgermeisters in Heubnerhalle

Freiberg.

In der Heubner-Sporthalle rollt morgen wieder der Ball. Das bereits zur Tradition gewordene Hallenfußballturnier, bei dem in diesem Jahr zehn Mannschaften um den Pokal des Oberbürgermeisters kämpfen, wird am Sonnabend zum 21. Mal angepfiffen. Von Freibergs Partnerstädten sind Clausthal- Zellerfeld, Darmstadt sowie Delft, Pribram und Walbrzych dabei. Nicht mit am Ball sind die Franzosen aus Gentilly, die mit Darmstadt (je 19 Starts) bislang Rekordteilnehmer sind. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld mit Mannschaften aus Freiberg: dem Team der Freien Presse, LSTW, Phase 10, der Stadtverwaltung Freiberg, und dem Team Freiberger. Gespielt wird in zwei Gruppen, danach folgen die Platzierungsspiele bis zum Finale.

Der Eintritt zum Turnier, das um 9 Uhr beginnt, ist frei. Titelverteidiger ist die Mannschaft aus dem niederländischen Delft. Mit je drei Turniersiegen waren die Teams der Stadtverwaltung, der Freien Presse und aus dem polnischen Waldenburg bislang am erfolgreichsten. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...