Geringswalde siegt im Sicherheitsspiel

Die A-Junioren der SpG Geringswalde/Hartha haben die Partie gegen den Döbelner SC 1:0 gewonnen und bleiben in der Fußball-Landesklasse in dieser Saison ungeschlagen.

Geringswalde/Mittweida.

In den Fußball-Landesklassen hat der regionale Nachwuchs am Wochenende viele Punkte geholt. Keines der sechs Teams verlor.

Das Hauptaugenmerk lag am Sonntag sicherlich auf der Begegnung zwischen der SpG Geringswalde/Hartha und dem Döbelner SC. In der Vorsaison kam es zweimal bei dieser Paarung zu Ausschreitungen, diesmal blieb im Harthaer Industriestadion alles ruhig. Polizei- und Sicherheitskräfte sowie jeweils fünf Ordner aus jedem Verein hatten die Lage im Griff. "Dass so etwas nötig ist, ist dennoch traurig für die gesamte Liga", sagte der Geringswalder Trainer Toni Vogel. Sein Team habe die Partie durch ein Tor von Alex Boden (35.) verdient 1:0 gewonnen. "Die Führung gab uns Sicherheit und wenn wir das zweite Tor schießen, ist es am Ende viel ruhiger", so Vogel. Aufsteiger BSC Motor Rochlitz feierte durch Tore von Hamid Myrzhai (16.), Falk Dathe (55.) und Felix Wetzig (79.) einen 3:0-Erfolg gegen die SpG Oederan/Falkenau und kletterte auf Platz 5.

Die A-Junioren des SV Germania Mittweida gewannen bei TuS Weinböhla 4:0 (2:0) und steht damit nach zwei Spieltagen auf Rang 2. "Wir haben wieder einmal eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und demzufolge in der Defensive gut gestanden, im Angriff haben wir schöne Tore heraus gespielt", resümierte Trainer Sebastian Groh, Trainer der Mittweidaer A-Junioren. In der 4. Minute traf Oliver Dietze zur Führung für die Gäste, Florian Mrozcek (36.), Phillip Krasselt (69.), und Dominik Krebs per Elfmeter (71.) sorgten für den Endstand.

Auch die Mittweidaer B-Junioren holten drei Punkte. Mit 14:1 (5:1) feierte die Elf von Trainer Mario Kretzschmar ein Schützenfest gegen den Meissner SV. Die Gastgeber dominierten von Beginn an das Spiel und ließen den Gegnern keine Chance. Gleich dreimal trafen Vincent Gering (13., 40., 46.) und Julian Kuhnert (54., 60., 66.). In dieser Staffel sorgt Aufsteiger SSV Königshain-Wiederau weiter für Aufsehen und bleibt nach dem 5:1- (2:1)-Erfolg über Lommatzsch Tabellenführer.

Die Führung der Gastgeber durch Luis Löbel in der 14. Minute glichen die Gäste mit einem Flugkopfball eine Minute später aus. Löbel sorgte zehn Minuten später mit einem Heber über den Torwart für die erneute Führung der Gastgeber. Nach der Pause trafen zudem Blüher (52., 72.) und Beyer (68.). "Wir haben heute einen starken Gegner mit einer stärkeren Leistung besiegt. Gerechnet an den Chancen in beiden Halbzeiten ist der Sieg auch in dieser Höhe verdient" sagte ein zufriedener Trainer Holger Blüher.

In der C-Junioren-Landesklasse bezwang Germania Mittweida den TSV Ifa Chemnitz mit 4:1 (4:0). Die ersten zwanzig Minuten waren spielentscheidend, da Mittweida den Gegner dominierte und durch Jonas Seydel (1.) und den dreifachen Torschützen Justin Kraft (2., 17., 19.) klar in Führung ging. Den Gästen gelang in der 59. Minute der Ehrentreffer. "Wir haben dennoch nie die Spielkontrolle verloren", sagte Trainer Dierk Wende. (rosd/ulli/ln)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...