Germanen gewinnen im letzten Test

Fußball: Mittweidaer überzeugen in Sermuth

Mittweida.

Der SV Germania Mittweida hat sein letztes Testspiel vor dem scharfen Saisonstart gewonnen. Beim Zehnten der Landesklasse Nord der vergangenen Saison, dem SV Eintracht Sermuth, siegten die Mittweidaer gestern mit 2:0 (2:0). Beide Tore für den Aufsteiger in die Sachsenliga erzielte der aus dem eigenen Nachwuchs stammende Tobias Grau (Foto).

Lässt man den Trainer des Sachsenligisten, Uwe Schneider, die Vorbereitung noch einmal reflektieren, ist ein Fazit schnell gezogen. "Ich bin wirklich sehr zufrieden", sagte Schneider. "Die Trainingsbeteiligung passt, die Stimmung in der Mannschaft ist gut." Zwar habe seine Elf nicht allen Testspielen (drei Siege, ein Unentschieden sowie eine Niederlage gegen den Oberligisten Hohenstein-Ernstthal) komplett überzeugt - die abgeklärte Leistung seiner Spieler habe ihm aber imponiert, so Schneider.

Auch das Spiel in Sermuth sei ein Paradebeispiel dafür gewesen, erklärte der Mittweidaer Trainer. "Es war ein Spiel auf Augenhöhe gegen einen sehr guten Gegner. Nach der harten Trainingswoche hat mich die Leistung der Mannschaft überzeugt." Zwar war es den Mittweidaern in der zweiten Spielhälfte nicht mehr gelungen, den Abwehrriegel der Gastgeber zu durchbrechen. "Aber alles in allem sehe ich uns gut gerüstet für die neue Saison."

Die beginnt für die Germania am nächsten Sonntag, wenn im Sachsenpokal der Oederaner SC wartet. "Wir wollen weiter, egal ob es 90 oder 120 Minuten dauert", sagte Schneider. (frgu)

Statistik SV Germania Mittweida: Kaiser - Pietsch, Kuhl, Antal, Frieden, Ebert, Hönig, Ryssel, Rauthe, Krasselt, Grau; Wilsdorf, Richter, Borchardt, Ahmed, Teichgräber - Tore: 0:1, 0:2 Grau (25., 43.)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...