Spielgemeinschaft zurück in der Erfolgsspur

Handball, 2. Bezirksklasse: HSG Rochlitz/Geringswalde schlägt HSG Sachsenring II mit 33:18 (14:8)

Rochlitz.

Die Handballer der HSG Rochlitz/Geringswalde haben in der 2. Bezirksklasse zurück in die Erfolgsspur gefunden. Nach der Niederlage bei der HSG Striegis in der Vorwoche bezwangen sie zuhause das Schlusslicht, die HSG Sachsenring II, klar mit 33:18 (14:8).

Die HSG-Sieben startete gut und lag nach fünf Minuten mit 3:1 vorn. Dann schlichen sich allerdings immer wieder kleine Fehler in die Abwehrreihe der Heimmannschaft ein. Dadurch hielten die Gäste bis zur 15.Minute (7:7) mit. Schon zu Beginn der Partie trafen die Rochlitzer häufig den Pfosten. Danach stand bei den Gastgebern aber die Abwehr wieder, was die Basis für die folgenden Treffer war. Die Gäste aus Hohenstein-Ernstthal erzielten bis zur Pause lediglich noch einen Treffer. Die HSG-Männer zogen somit auf 14:8 davon.

Nach der Halbzeit machten die Hausherren dort weiter, wo sie in den ersten 30 Minuten aufgehört hatten. Die gute Abwehr und der Mittelblock waren die Garanten für Ballgewinne und anschließende Kontertore. Zwei Rochlitzer stachen mit ihren Toren besonders heraus. Marcus Pollmer (11) und Tony Schmidt (8) waren die erfolgreichsten Schützen bei einem Heimsieg, der in der zweiten Halbzeit nicht mehr in Gefahr geriet. (goy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...