TSV-Trio trotzt dem Favoriten

Tischtennis-Sachsenliga: Zwickau II - Falkenau 7:7

Falkenau.

Die Tischtennisspielerinnen des TSV Falkenau sind auch zu dritt eine Macht. Zum zweiten Mal mussten die Damen aus Mittelsachsen in der Sachsenliga in Unterzahl an den Tisch - konnten das aber hervorragend kompensieren: Beim Tabellenzweiten Lok Zwickau II erkämpften die Falkenauerinnen ein 7:7-Remis und festigten mit 15:11 Punkten Platz 4 in der Tabelle.

"Das Daumendrücken aus der Ferne hat geholfen", sagte Simone Röstel und schmunzelte. Die Nummer 2 des TSV-Quartetts war aus beruflichen Gründen in der Schweiz, die erfahrene Ute Fischer konnte nicht einspringen. So fuhren die Falkenauer Damen zu dritt zum Tabellenzweiten Zwickau (19:11 Punkte), holten dort aber das aus ihrer Sicht Maximale heraus. Da vier Spiele (ein Doppel und drei Einzel) kampflos an die Lok-Damen gingen, liefen die Gäste von Beginn an einem 0:4-Rückstand hinterher. Aber vor allem Alexandra Uhlig, die neue Nummer 1 des TSV, ging dann voran: Die Gymnasiastin, die kürzlich selbst aufgrund von Abi-Prüfungen bei einem Punktspiel passen musste, gewann ihre drei Einzel glatt in 3:0 Sätzen und mit Jitka Pierschel auch das 2. Doppel. Sandra Stenzel konnte zwei ihrer Duelle für sich entscheiden und baute ihre Rückrundenbilanz auf stolze 10:1 Siege aus. Im letzten Match des Tages zeigte Teamchefin Jitka Pierschel keine Nerven und schaffte mit einem klaren 3:0 (11:4, 11:5, 11:8)-Erfolg das 7:7.

"Das hat die Mannschaft wirklich toll gemacht", lobte Simone Röstel ihre Teamkolleginnen. Dieser Punkt sei wie ein Sieg. Nach Minuspunkten liegen die Falkenauerinnen damit weiter gleichauf mit dem Tabellenzweiten. Der Platz, der am Ende zur Relegation berechtigen würde, sei aber kein Thema im Team, betonte Simone Röstel. Wenn die Mannschaft am Ende auf dem Treppchen landen könnte, wäre das sehr schön. "Aber Aufstiegsambitionen hegen wir keine." (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...