2019 beginnt für Wölfe mit Derbysieg

Eishockey, Regionalliga: 6:1-Erfolg bei den Crashers

Chemnitz.

Die Schönheider Wölfe setzen ihre Erfolgsserie in der Eis- hockey-Regionalliga Ost auch 2019 fort. Zum Jahresauftakt gewannen die Erzgebirger am Samstag das Derby bei den Chemnitz Crashers klar 6:1 (3:1, 1:0, 2:0). Das war im 16. Saisonspiel der 16. Sieg. Schönheide führt die Tabelle mit elf Punkten Vorsprung vor FASS Berlin an.

Im Eisstadion am Küchwald legten die Wölfe durch Klotz (8.), Wolf (9.) und Heinz (16.) ein 3:0 vor. Erst unmittelbar vor der ersten Sirene gelang den Chemnitzern durch Rentzsch das 1:3 (20.). Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts mussten die Schönheider eine Unterzahlsituation meistern. Das schafften sie laut Trainer Sven Schröder gut. Danach sei seine Mannschaft wieder ins Rollen gekommen. "Wir haben uns eine Torchance nach der anderen erarbeitet. Leider ist zunächst nur ein weiteres Tor dabei rumgekommen", so der Coach. Diesen Treffer zum 4:1 (30.) erzielte Kukla. Im letzten Drittel der Partie habe sein Team spielerisch und läuferisch sogar noch zugelegt. Folgerichtig ergaben sich erneut Torgelegenheiten. Zwei davon konnten genutzt werden, allerdings erst in der Schlussphase. Da schraubten Rogenz (55.) und Klotz (57.) das Resultat auf 6:1. Dass der Sieg nicht noch höher ausfiel, lag nach Schröders Worten vor allem an den Chemnitzer Torhütern. (wend/kjr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...