Adorf fast abgestiegen

Schach: Heimniederlage gegen Aue fällt sehr knapp aus

Adorf/Klingenthal/Markneukirchen.

Neuling VfB Adorf steht in der Schach-Bezirksliga kurz vor dem Abstieg: Die Obervogtländer unterlagen zwar am Wochenende dem Favoriten ESV Nickelhütte Aue III nur knapp 3,5:4,5, liegen aber bei noch zwei ausstehenden Partien bereits drei Zähler hinter dem Vorletzten SG CX SchwarzenbergRaschau. Für Adorf gewann Zöphel seine Partie, Sonnenberg, Benkert, Neubert, Schmidt und Leicht holten jeweils ein Unentschieden. Der SV Markneukirchen verbesserte sich durch ein 4:4 gegen die SG Waldkirchen auf den vierten Platz. Die Markneukirchener Siege gingen auf das Konto von Weller und F. Sandner bei Punkteteilungen von Franke, Schubert, G. Sandner und Straube.

In der Staffel C der 1. Bezirksklasse hat der SV Klingenthal das Spitzenspiel beim punktgleichen Tabellenführer SK König Plauen V mit 3:5 Punkten verloren und bleibt Dritter. Biba, Sattler, Batow, Franz, Gundel und Hiemisch erzielten Punkteteilungen. Das vierte Brett blieb bei den Klingenthalern frei und ging kampflos an die Plauener. Einen Punkt holte der SV Markneukirchen II beim TSV Lichtentanne. Vogel und Franze (Siege) sowie F. Dreier, Wander, R.Steinhaus und K. Sandner (Unentschieden) holten Zähler für das 4:4 bei den Westsachsen. Markneukirchen bleibt Neunter und liegt drei Zähler vor dem punktlosen SK König Plauen VI. Der achte Spieltag im Chemnitzer Bezirk findet am Sonntag, 9. April, statt. (hagr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...