Bei Ringern ist schon Schluss

Regionalligasaison wegen Corona abgebrochen

Pausa.

Die Regionalliga Mitteldeutschland der Ringer ist coronabedingt nach dem zweiten Kampftag abgebrochen worden. Diesen Entschluss fassten die Präsidenten der Landesorganisationen Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin, die in der Zweckgemeinschaft Mitteldeutschland vereinigt sind, am Mittwoch gemeinsam mit Vertretern der drei verbliebenen Vereine. Damit ist die Saison auch für die Wettkampfgemeinschaft Pausa/Plauen beendet, die nur einen Kampf bestritt.

Bereits vor dem Saisonstart war das Feld auf nur noch fünf Vereine zusammengeschmolzen. Jetzt haben sich mit Luckenwalde und Luftfahrt Berlin wegen Coronafällen zwei weitere Vereine zurückgezogen. Da zudem im Erzgebirgskreis und Vogtland verschärfte Corona-Schutzmaßnahmen greifen, sah man keine andere Möglichkeit, als die weiteren Kämpfe abzusagen. (rjö)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.