Der Erste geht beim Letzten auf Torejagd

Fußball-Vogtlandklasse: Coschütz könnten den nächsten Coup landen

Auerbach/Reichenbach.

Das Führungsquartett der Fußball-Vogtlandklasse muss am Wochenende die Koffer packen. Spitzenreiter Jößnitz gastiert beim Schlusslicht Reichenbacher FC II, während Erlbach (in Kürbitz) und Adorf (in Falkenstein) knifflige Aufgaben erwarten. Aufgeschreckt hat im Tabellenkeller zuletzt der SV Coschütz mit dem ersten Auswärtssieg die Konkurrenz. Gelingt gegen Heinsdorf ein weiterer Befreiungsschlag?

Reichenbacher FC II - SG Jößnitz. Letzter gegen Erster: An den Klassenerhalt glaubt in Reichenbach keiner mehr. Jößnitz wartete zuletzt mit fünf Siegen aus sechs Runden auf und will die Vogtlandklasse unbedingt nach oben verlassen. Nun soll erstmals der zweite Auswärtssieg in Folge her.

SpVgg Grünbach-Falkenstein - VFC Adorf. Wessen Serie reißt? Die Spielvereinigung ist seit vier Heimspielen unbesiegt, Adorf hat sieben Runden nicht mehr verloren, auswärts noch gar nicht. Mit einem Unentschieden wie im Hinspiel (1:1) könnten wohl beide gut leben.

SV Coschütz - SpVgg Heinsdorfergrund. In diesem Kellerduell steht für beide die Devise "Verlieren verboten" an erster Stelle. Der Gastgeber will seinen Überraschungsdreier in Kürbitz veredeln. In der vergangenen Saison triumphierte Coschütz gleich zweimal (4:2, 3.2). Da kickten beide aber noch in der Kreisliga.

FSV Bau Weischlitz - VfL Reumtengrün. Gegen den Drittletzten will der FSV zurück in die Erfolgsspur. Der VfL steckt tief im Abstiegskampf. Die Hausherren (26Tore) trafen genau doppelt so oft wie ihr kommender Rivale. Das Hinspiel sah den FSV 2:0 vorn.

SG Stahlbau Plauen - SpVgg Neumark. Bei Stahlbau stehen drei Auswärtssiegen am Stück nur einem Zähler von seinen jüngsten drei Heimspielen gegenüber. Neumark hofft natürlich auf eine Fortsetzung dieses Trends. Doch in den Auswärtsspielen an einem Sonntag lief bei der Spielvereinigung in der Vergangenheit meist nicht viel zusammen. Bleibt es dabei? (omh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...