Dialog vernetzt Vereine mit Firmen

Veranstaltung des Sportbundes zeigt Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf

Plauen.

Wege abseits des klassischen Sponsorings zeigen - unter anderem darum geht es am 8. Oktober beim Sportdialog "Sport und Wirtschaft" des Kreissportbundes Vogtland. "Vereinsmitglieder können in Unternehmen zum Beispiel beim Thema betriebliche Gesundheitsvorsorge mitwirken, andersrum können Mitarbeiter der Firmen bei Vereinsveranstaltungen helfen", sagt Sportbund-Geschäftsführer Michael Degenkolb. Auch beim Thema, junge Leute in der Region zu halten, sieht er es als wichtig an, dass beide Seiten enger zusammenarbeiten. Wer sich in seiner Heimat aktiv in einem Verein engagiere, sei wahrscheinlich eher daran interessiert, vor Ort beruflich Fuß zu fassen.

Welche Möglichkeiten der Kooperation es zwischen beiden Seiten gibt und geben kann, darüber sprechen beim Sportdialog unter anderem Danny Szendrei, Geschäftsführer der IHK-Regionalkammer Plauen, sowie Kristin Levin und Michael Barsakidis von einer Hannoveraner Agentur für Nachhaltigkeitsmanagement. Letztere werden bei einem kleinen Workshop an dem Tag die Teilnehmer auch aktiv nach ihren Ideen für die Zusammenarbeit untereinander fragen. "Uns geht es mit der Veranstaltung einfach darum, mit den Vereinen mehr ins Gespräch zu kommen. Im Gegensatz zu den Bildungsangeboten und den Stützpunktberatungen soll der Austausch im Vordergrund stehen", sagt Michael Degenkolb. Mit der Teilnehmerzahl ist er bisher ganz zufrieden, bis 27. September können sich Vereine und Firmen noch für den Sportdialog anmelden.

Mit dabei sein wird zum Beispiel Sandy Schwabe vom SV Triebel. "Ich finde solche Veranstaltungen gut. Dort können wir als Verein für unsere tägliche Arbeit neue Möglichkeiten kennenlernen", sagt die Vereinschefin. Bisher setzen die Triebeler beim Sponsoring vor allem auf den persönlichen Kontakt. Auf den wird nicht nur beim ersten Ansprechen eines potenziellen Sponsors Wert gelegt. "Sie bekommen von uns später auch immer Einladungen zu unseren Veranstaltungen", so Sandy Schwabe. (aheb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...