Die Kleinste saust mit dem Laufrad los

Rund ums Schloss Voigtsberg kämpften am Samstag Groß und Klein bei der 23. Oelsnitzer Stadtmeisterschaft im Mountainbikefahren um die besten Platzierungen.

Oelsnitz.

Das fühlte sich nach der Hitze der vergangenen Monate wie Winter an: 13 Grad, kalter Wind und Regen sorgten am Samstagnachmittag nicht gerade für einladende Bedingungen bei der 23. Oelsnitzer Stadtmeisterschaft der Mountainbiker. Erstaunlicherweise hatten sich trotzdem 74 Hobbysportler - im Vorjahr waren es 56 - mit ihren Rädern auf dem Areal am Schloss Voigtsberg eingefunden. Der Teilnehmerrekord wurde allerdings knapp verfehlt. Der stammt aus dem Jahr 2016, als 87 Hobbyradler dabei waren.

Durch die Vielzahl der Teilnehmer waren bis auf eine alle Altersklassen besetzt. Lediglich bei den Mädchen zwischen fünf und sieben Jahren fand sich keine Starterin. In gleich 17 Kategorien verteilte Ulrich Lupart, der Präsident des TSV Oelsnitz, bei der anschließenden Siegerehrung Pokale. Fast jeder Aktive bekam einen. Urkunden gab es auch, wobei dank technischer Unterstützung von Marcus Reinel Namen und Platzierungen erstmals auf die Urkunden gedruckt wurden. bei den Meisterschaften zuvor musste diese aufwändige Tätigkeit handschriftlich erledigt worden.

Rund 30 Helfer aus dem Umfeld von Cheforganisator Frieder Jäckel und seinem Pro-Bike-Team - eine Abteilung des TSV Oelsnitz - hatten in Sachen Aufbau, Organisation und Kampfgericht Hand angelegt. "Ein riesengroßes Lob an meinen Stab, der mich nie im Stich lässt", freute sich Jäckel. Der fand zwischen Ansagen, Starts, Papierkram und dem Beantworten hunderter Fragen der Teilnehmer tatsächlich auch diesmal wieder Zeit, selbst an den Start zu gehen. Und der Lokalmatador fuhr in der Klasse der ältesten Männer als Erster ins Ziel.

Jüngste Starterin war die zweijährige Anni Wetzold aus Oelsnitz, die die Kinderrunde mit einem Laufrad absolvierte und beinahe noch die zwei Jahre ältere Erstplatzierte Lenia Gottschald überholte. Die war allerdings in einer Kurve in die Absperrung gerauscht, wobei zum Glück nichts passierte. Trotz regennassen Untergrunds blieb dies der einzige Ausrutscher des Nachmittages.

Die größte Begeisterung herrschte wieder einmal beim sogenannten Handicaprennen. Auch wenn bei dessen Start gerade heftiger Regen einsetzte, ließen sich die neun behinderten Bewohner des Marienstifts und des Wohnheimes Lauterbach den Spaß nicht vermiesen. Am Ende gewann Daniel Ludewig vor Gerd Damme, auf dessen Idee die Einführung dieses Rennen vor einigen Jahren zurückgeht. Jens Rochlitzer sicherte sich Platz 3.

Die Männer aus dem Marienstift fuhren wie auch die Kinder auf einer ebenen Strecke rund ums Oelsnitzer Wahrzeichen. Jugend und Erwachsene nahmen den zirka einen Kilometer langen Parcours mit der steilen Abfahrt oberhalb des Schlosses unter die Räder. Der könnte im nächsten Jahr vielleicht auch umgekehrt befahren werden. "Wir haben uns vorgenommen, 2019 erstmals einen Wettkampf für E-Bikes anzubieten", so Frieder Jäckel. "Aber die müssen dann den steilen Berg rauffahren", lachte der Oelsnitzer "Mister Mountainbike".

Ergebnisse

Mädchen unter 5 Jahre: 1. Lenia Gottschald (Oelsnitz), 2. Anni Wetzold (Oelsnitz). Jungen unter 5 Jahre: 1. Til Nagel (Oelsnitz). Jungen unter 7 Jahre: 1. Simon Foltanyi (Reichenbach), 2. Milian Lamprecht (Marieney), 3. Benno Henke (Oelsnitz). Mädchen unter 9 Jahre: 1. Martha Kunz (Plauen), 2. Lina Jäkel (Schöneck), 3. Hanna Michel (Kottengrün). Jungen unter 9 Jahre: 1. Eloy Seidel (Schöneck), 2. Tamino Pilz (Oelsnitz), 3. Elias Grellmann (Plauen). Mädchen unter 11 Jahre: 1.Nele Schneider (Schönbrunn). Jungen unter 11 Jahre: 1. Gerry Horn (Eichigt), 2. Lennard Grellmann (Plauen), 3. Richard Jäckel (Oelsnitz). Mädchen unter 13 Jahre: 1. Marta Jäckel (Oelsnitz). Jungen unter 13 Jahre: 1.Vin Jeschke (Schneckengrün), 2. Johannes Adler (Adorf), 3. Lukas Kober (Treuen). Schülerinnen: 1. Charlotte Michel (Kottengrün), 2.Annika Schmied (Schöneck). Schüler: 1.Paul Hauptmann (Taltitz), 2. Emil Jäckel (Oelsnitz). Jugend: 1. Nic Jeschke (Schneckengrün), 2. Anthony Schmied (Schöneck), 3. Curt Adler (Adorf). Handicap: 1. Daniel Ludewig (Oelsnitz), 2. Gerd Damme (Oelsnitz), 3. Jens Rochlitzer (Oelsnitz). Frauen: 1. Mirjam Foltanyi (Reichenbach), 2. Steffi Gottschald (Oelsnitz), 3. Christin Ranacher (Oelsnitz). Männer: 1. Kevin Büschel (Plauen), 2. Andreas Fuchs (Oelsnitz), 3. Daniel Kraubmann (Bösenbrunn). Herren: 1. Danny Kober (Treuen), 2.Thilo Bräutigam (Zobes), 3. Tobias Grellmann (Plauen). Senioren: 1. Frieder Jäckel (Oelsnitz), 2. Marco Hauffe (Plauen), 3. Ulf Büschel (Plauen).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...