Die Neuen führen sich mit Toren ein

Der TSV Oelsnitz steht in der zweiten Runde des Handball-Bezirkspokalwettbewerbs. Die Klingenthaler Offensive patzte.

Oelsnitz/Klingenthal.

Nach ungewohnt langer Spielpause sind die Handballer aus Oelsnitz und Klingenthal mit Bezirkspokalspielen in den sportlichen Alltag zurückgekehrt. Bezirksligist TSV Oelsnitz wurde seiner Favoritenrolle beim HC Einheit Plauen II aus der 1. Bezirksklasse gerecht, Klingenthal schied beim Zwickauer Kreisligisten Grubenlampe III aus.

Bezirkspokal Männer: HC Einheit Plauen II - TSV Oelsnitz 22:26 (12:12): Wie im drei Wochen zuvor 30:19 gewonnenen Testspiel setzte sich Oelsnitz auch im Pokalspiel gegen die Plauener durch. Mit einem spürbar verstärkten Kader um den Trainer der ersten Mannschaft, Jan Richter, stellten sich die Plauener den Oelsnitzern entgegen. Doch auch die konnten aus dem Vollen schöpfen. Auch die drei Zugänge feierten ihre Premiere im Oelsnitzer Dress und fügten sich gut ein. Der erste Treffer im Spiel gelang der Heimmannschaft, doch gleich im Gegenzug gelang Philipp Allenhof sein erstes Tor im TSV-Trikot. Mit Andreas Maul wollte der nächste Neue nicht nachstehen und markierte das 2:1. In den nächsten zehn Minuten legten die Oelsnitzer immer ein Tor vor, und Einheit glich aus. Doch drei Minuten vor Schluss der ersten Halbzeit führten Einheit 11:9. Die Gäste schafften aber bis zum Pausenpfiff den erneuten Ausgleich. Es war ein zähes Spiel zwischen zwei ebenbürtigen Gegnern. In Durchgang zwei starteten die Oelsnitzer etwas besser. Bis zur 39. Minute beim Stand von 16:14 hielten sie einen Zwei-Tore-Vorsprung. Dann verkürzte Einheit durch einen Siebenmeter. Nach mehreren Zeitstrafen nutzten die Oelsnitzer im Spiel fünf gegen fünf die Lücken in der Einheit-Abwehr eiskalt und markierten zwei wichtige Treffer. Nach 44 Minuten stand es 19:16 für den TSV. Die Deckung stand immer besser, Ron Goller im Tor zeichnete sich mehrfach aus. Mit drei Toren in Folge nach einer Plauener Auszeit schaffte Oelsnitz eine Vorentscheidung. Oelsnitz zog sogar bis auf sieben Tore beim Stand vom 26:19 zwei Minuten vor Schluss davon. Einheit gelangen noch drei Treffer, um das Ergebnis freundlicher zu gestalten. Mit der Leistung speziell in der zweiten Hälfte können die Oelsnitzer zuversichtlich in die Bezirksligasaison starten. (ixs)

Oelsnitz: Seidel, Goller - Grünwald (2 Tore), Schmidt (2), Lehmann (1), Leucht (2), F. Bechler (6/davon 3 Siebenmeter), Stache (2), Müller, Meisinger (2), Allenhof (2), Rauh (2), Schieferdecker (1), Maul (4)

Zwickauer HC Grubenlampe III - HV 90 Klingenthal 24:19 (13:10): Nach der langen Zwangspause waren dem HV 90 die Anlaufschwierigkeiten anzumerken. In der Abwehr wie auch im Angriff gab es Abstimmungsprobleme. Die Defensive funktionierte besser als die Offensive, die zahlreiche klare Einwurfmöglichkeiten ungenutzt ließ. Aufgrund der Klingenthaler Fehler setzten sich die Zwickauer Mitte der ersten Halbzeit auf 8:4 ab. Eine Auszeit brachte etwas Besserung ins Spiel. Der HV 90 fand nach der Pause zu besseren Angriffsaktionen, doch es fehlte die Belohnung in Form von Treffern. Klingenthal blieb neun Minuten lang ohne Torerfolg und sah sich beim 12:18 in der 45. Minute entscheidend im Rückstand. Eine Auszeit brachte Ordnung ins Spiel, aber das reichte nicht, dem Gastgeber den Sieg noch streitig zu machen. Für die erste Ligapartie ist also noch deutlich Luft nach oben. (hvk)

Klingenthal: Hölzel, Hahn, Hennig, A. Ludwig (8), Reißmann (7), Hammer (1), Grohmann (3), N. Ludwig, Rammler

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.