Die Staffel-Favoriten geben sich keine Blöße

Die Fußball-Vogtlandliga startete an diesem Wochenende in die Rückrunde. In der Tabelle bleibt alles beim alten.

Plauen.

Die ersten drei Mannschaften der Fußball-Vogtlandliga haben sich an diesem Wochenende alle schadlos gehalten und gewannen ihre Spiele souverän. In der Tabelle gab es keinerlei Veränderungen nach dem 15. Spieltag.

SG Unterlosa - VfB Auerbach II 4:1 (3:1). Ersatzgeschwächt gingen die Hausherren gegen eine starke Auerbacher Mannschaft ins Spiel. Zwar ging der VfB durch Möckel mit 1:0 in Führung, doch Dolle drehte innerhalb einer Viertelstunde die Partie. Kölbel erhöhte noch vor der Pause für die Gastgeber. In der letzten Minute sorgte Ademi für den 4:1-Schlusspunkt.

Grün-Weiß Wernesgrün - FC Fortuna Plauen 0:2 (0:0). Eine taktisch gut eingestellte Wernesgrüner Elf hielt den Tabellenführer in der ersten Hälfte in Schach. Durch individuelle Fehler in der Abwehr kamen die Plauener kurz nach dem Wiederanpfiff zu zwei Treffern. (ugol)

FC Wacker Plauen - SV Fronberg Schreiersgrün 1:3 (0:2). Das Schlusslicht der Vogtlandliga hat sich zwar noch nicht aufgegeben, gegen den Tabellenzweiten aber waren die Plauener weit von einem Punktgewinn entfernt. Wacker verhinderte bis in die Schlussphase hinein den viel früher möglichen Knock-out. (kare)

SC Syrau - SV Kottengrün 1:1 (1:1). Nach einem 2:2-Unentschieden im Hinspiel teilte man sich auch diesmal die Punkte. Die frühe Führung durch Färber egalisierten die Gäste durch Zimmermann. Steinbach hatte noch vor dem Halbzeitpfiff die große Gelegenheit die erneute Führung für die Hausherren zu erzielen, scheiterte jedoch am gut reagierenden Kottengrüner Torwart Müller. Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Krause sogar die Chance, den Dreier für die Gäste zu holen, doch Himsel im Syrauer Tor klärte in höchster Not. (czi)

1. FC Rodewisch - VfB Mühltroff 1:1 (1:1). In einem umkämpften Spiel trotzte der stark ersatzgeschwächte 1. FC Rodewisch dem VfB Mühltroff ein 1:1 ab. Nach der Führung durch Remter in Minute 17 kamen die Gäste in der 31. Minute zum Ausgleich. In Halbzeit 2 hatten sowohl Remter als auch Wutzler die Führung für Rodewisch auf dem Fuß, scheiterten aber knapp. Somit bleibt man auf dem neuen Kunstrasen weiterhin ungeschlagen.

BSV Irfersgrün - VfB Lengenfeld 0:0. In einer spielerisch schwachen Begegnung gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Beide Mannschaften entwickelten kaum Torgefahr. Bei den ersatzgeschwächten Gastgebern ragte der 44-jährige Routinier Heyn heraus. (jb)

FC Werda - SG Rotschau 0:1 (0:0). Ein glücklicher Erfolg der Rotschauer, die eine ihrer wenigen Tormöglichkeiten durch Müller verwerteten. Die gut spielenden Werdaer nutzten ihre Chancen nicht, scheiterten ein ums andere Mal am sehr guten Rotschauer Schlussmann Matzat, der zum Mann des Tages bei den Gästen wurde.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...