Dreikampf beginnt diesmal per Schiff

600 Athleten peilen Start beim 20. Pöhler Triathlon am Sonntag an

Plauen.

Start und Ziel des Pöhler Triathlons befanden sich bisher auf der Möschwitzer Seite der Talsperre. Am Sonntag wird der Wettkampf, der 1999 mit weniger als 50Startern anfing, 20 Jahre alt. Das nahm Organisator Jörg Schwert zum Anlass, etwas am Ablauf zu ändern. In den vergangenen Jahren starteten die Athleten stets nahe des Naturfreibades, schwammen bis zur Mitte der Talsperre, wendeten und kamen am Naturfreibad wieder an. "Mit dem Zweckverband Talsperre Pöhl haben wir uns überlegt, die Starter mit den Fahrgastschiffen auf die Schlosshalbinsel zu fahren und von dort aus zu starten. Damit entfällt die Kehrtwende im Wasser."

Die Schwimmstrecke endet wieder im Naturfreibad, wo auf das Fahrrad umgestiegen wird. Mit der Änderung beim Schwimmen soll auch das Verletzungsrisiko gesenkt werden. "Bei der Wende im Wasser waren immer viele Schwimmer auf engstem Raum, da kam es schon mal zu kleinen Verletzungen", erklärt der Organisator, der mit etwa 600 Startern rechnet. 2017 waren es noch 430, aber der Pöhler Triathlon kann sich über einen immer regeren Zuspruch aus ganz Deutschland freuen. So waren es Anfang vorige Woche bereits 365 Anmeldungen. Die Herausforderung wird sein, alle Teilnehmer pünktlich 14 Uhr an den Start auf die Schlosshalbinsel zu bekommen. Dann werden zeitversetzt drei Startergruppen ins Wasser gehen. "Zuerst die Männer, die den größten Teil der Starter stellen. Dann die Frauen und zum Schluss die Staffeln, die wir in diesem Jahr zum zweiten Mal dabei haben."

Nach dem Schwimmen kommen die 20 Kilometer Radfahren, bei denen es weit über die Staumauer hinaus geht, zurück nach Möschwitz und wieder ins Naturfreibad. Dort findet der letzte Wechsel statt, wenn es zum Laufen rund um den Campingplatz am Gunzenberg geht. Abgesichert wird das Event von über 100 Helfern. Zuschauer, Anwohner und Badegäste sollten darauf achten, dass ab 14 Uhr die Hauptstraße entlang der Talsperre gesperrt ist.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...