EM-Norm: Reichenbacher Läufer-Paarbleibt dran

Leichtathletik: Bestzeiten in Belgien für Kristina und Sebastian Hendel

Oordegem.

Kristina und Sebastian Hendel vom LAV Reichenbach haben beim internationalen Flandern-Meeting am Samstagabend im belgischen Oordegem trotz persönlicher Bestzeiten die Norm für die Europameisterschaft im August in Berlin verfehlt. Der 22-jährige Reichenbacher blieb über 5000 m bei drückend-schwülen Temperaturen in 13:49,40 min sechs Sekunden unter seinem Hausrekord, aber auch neun über der EM-Norm. "Ich bin das Rennen diesmal mutig angegangen, habe ab Kilometer 3 Lehrgeld bezahlt und musste mich am Ende richtig quälen", sagte der Student, der als Zwölfter im gut besetzen Starterfeld drittbester Deutscher wurde.

Seine Frau Kristina hatte unmittelbar zuvor im 3000-m-Hindernisrennen in 10:02,20 min sogar einen kroatischen Rekord aufgestellt. Sie war damit 25 Sekunden schneller als bei ihrem letzten Hindernisrennen vor der Geburt des jetzt eineinhalbjährigen Sohnes Jonathan. "Ich bin zufrieden, weil ich auf dem letzten Kilometer noch Luft nach oben hatte", sagte die 22-Jährige, der sieben Sekunden für die EM-Norm fehlten. Sie wird bereits in zwei Wochen bei einem Meeting in Italien versuchen, ihre Zeit vom Samstag noch einmal zu toppen. Ihr Plan: "Ich will beim zweiten Kilometer aufpassen, dass ich nicht wieder so viel Zeit liegen lasse."

Bei Sebastian Hendel steht aktuelle noch nicht fest, wann und wo er nochmal einen Anlauf in Sachen EM-Norm nimmt. "Es gibt ganz verschiedene Varianten. Aber es ist gar nicht so einfach, das richtige Rennen zu finden", sagte er gestern. Mit Vater und Trainer Udo Hendel will er sich außerdem beraten, ob er über 5000 m oder 10.000 m, über die er vor zwei Wochen Deutscher Meister geworden war, startet. Er ist nach wie vor optimistisch: "Voriges Jahr hatte ich in Oordegem ein perfektes Rennen und bin 13,55 min gelaufen. Diesmal war es alles andere als optimal und trotzdem sechs Sekunden schneller. Das zeigt, dass da noch mehr gehen sollte." (tyg)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...